Die neuen Trends im Garten – So wird der Garten heimatlich

Noch nie war der Garten ein so wertvoller Ort wie in Zeiten der Corona-Pandemie. In unserem Garten können wir nach Herzenslust gestalten und walten. Wir können uns frei und unbeschwert bewegen und uns wirklich einmal jenseits der Pandemie entspannen und erholen. Das Gartenglück wird perfekt, wenn wir uns unter freiem Himmel bestens eingerichtet haben. Idyllische Plätze zwischen grünen und blühenden Stauden, Büschen und Beeten werden dafür mit schönen, bequemen und funktionalen Gartenmöbeln ausgestattet. Die Trends 2021 stellen tolle Möglichkeiten und Lösungen in Aussicht.

Den Garten optimal bestellen und nutzen

Wer sich zu den Glücklichen zählen darf, die über einen eigenen Garten verfügen, sollte diesen auch reiflich nutzen. Der Anbau von Blumen, Obst und Gemüse will gut geplant sein, damit es immer üppig blüht und im Sommer und Herbst eine reiche Ernte eingefahren werden kann. Doch das Gärtnern selbst soll uns an dieser Stelle weniger beschäftigen. Es soll mehr um eine ästhetisch gelungene Ausstattung mit Gartenmöbeln und Gartenaccessoires gehen und darüber, welche Trends 2021 angesagt sind. Neben der Anschaffung neuer Gartenmöbel beschäftigt sich der eine oder andere vielleicht auch mit dem Bau oder dem Kauf eines Gartenpools oder eines Whirlpools, denn auch ein eigenes Schwimm- oder Erfrischungsbeckens ist jetzt Gold wert. Das sollte natürlich harmonisch in die Gartenlandschaft eingefügt und rundum begrünt werden. Dasselbe gilt für kleine Terrassen und Sitzplätze im Freien, denn sie könnten die Kulisse einer völlig neuen Generation von Gartenmöbeln sein.

Gartenmöbel beinahe wie fürs Wohnzimmer

Loungemöbel haben laut Trends 2021 eine leichte Optik und sind ausnehmend bequem. Gartenmöbel Edelstahl ist das Stichwort. Gartenmöbel aus Edelstahl-Holz von großartigen Designern sind die Favoriten in diesem Gartenjahr. Sie sind leicht und geschwungen, haben bequeme Auflagen in bevorzugt grünen Farbtönen wie Mint, Moosgrün oder auch warmem Ocker. Solche Möbel wirken natürlich und trotz Retro-Look durchaus auch modern. Man könnte sie ohne Bedenken ins heimische Wohnzimmer stellen. 

Die Rahmen aus Leichtmetall sind in eleganten Anthrazit oder auch in Weiß gehalten. Daneben gibt es laut Trends 2021 ebenfalls sehr leichte Möbelgruppen in Holzoptik, die mit weichen Kissen in Pastelltönen wie Rosa, Hellblau oder Mintgrün ausgestattet sind. Die Leichtigkeit der neuen Gartenmöbel soll vermutlich der Schwere der Coronakrise etwas entgegensetzen. Die textilen Stoffe und auch die Rahmen der Möbel sind langlebig, widerstandsfähig, witterungsbeständig und immer auch recycelbar.

Praktische, leichte und flexible Kleinmöbel

Foto: Pexels

Die Trends 2021 haben berücksichtigt, dass wir uns in diesem Sommer vermutlich viel mehr im Garten aufhalten. Flexibilität ist deshalb das Gebot der Stunde. Wir werden im Garten arbeiten, lernen, uns erholen und uns natürlich auch mit Freunden, guten Bekannten und der Familie treffen. Dabei wollen wir trotzdem den gebührenden Abstand wahren. Deshalb braucht der Gartenbesitzer nun vermehrt praktische, leichte und flexible Kleinmöbel wie Hocker und Beistelltische. Wetterbeständige Hocker in verschiedenen Farben sind idealerweise stapelbar. Dazu passen multifunktionale Beistelltische zum Essen, Arbeiten, Lernen und natürlich auch zum gemütlichen Beisammensein. Die Farben für solchen Möbel aus hochwertigem Kunststoff reichen von Weiß und Grau über verschiedene Grüntöne bis hin zu Gelb. Damit passen Sie auch gut zu Loungemöbeln in einem ähnlichen Farbspektrum.

Anschaffungen sollten nachhaltig sein

Wir leben nicht nur in pandemischen Zeiten, sondern auch in Zeiten einer drohenden Klimakrise. Deshalb sollte jedes für den Garten angeschaffte Produkt auf seine Nachhaltigkeit überprüft werden. Moderne Gartenmöbel aus Kunststoffen jüngster Generation oder auch aus Aluminium lassen sich komplett recyceln. Einer der Trends 2021 sind Möbel und Accessoires in Holzoptik, um die Holzbestände weltweit zu schonen. Gartenmöbel und selbst Sonnenschirme in Holzoptik sehen Echtholz sehr ähnlich und sie sind langlebig und robust. 

Natürlich kann man sich auch das eine oder andere exklusive Möbelstück anschaffen, aber dann bitte für die Ewigkeit. Das könnte eine schöne Gartenbank aus Teakholz sein, dessen Herkunft aber zertifiziert sein sollte. Auch Granittische, Betontische und Pflanzgefäße aus Stein oder Steinguss zählen wegen ihrer Nachhaltigkeit durchaus zu den Garten-Trends 2021. Ein weiteres Thema ist Upcycling. Wer schöne alte Gartenmöbel von der Großmutter hat, kann er diese durchaus wieder auf Vordermann bringen.

Viel mehr Wohnliches im Außenbereich

Unser Garten soll nun insgesamt viel wohnlicher sein als vor der Pandemie. Neben außerordentlich bequemen Gartenmöbeln mit reichlich Kissen und Polstern zeigt sich das in Accessoires wie Gartenteppichen, Sitzsäcken, Regalen, Truhen und sogar Lampenschirmen. Wer doch lieber auf Echtholz im Außenbereich setzt, sollte darauf achten, dass die Hölzer aus nachhaltiger Herkunft und damit zertifiziert sind. In puncto Robustheit und Langlebigkeit ist Teak kaum zu übertreffen, denn es ist resistent gegen jegliche Witterung, Insektenbefall und Pilze. Strandkörbe gehören auch zu den Trends der kommenden Saison, denn wenn wir schon nicht verreisen, wollen wir wenigstens im Garten etwas Urlaubsfeeling.

Start typing and press Enter to search